Training – so individuell wie sie

Das Erfolgskonzept für mehr Gesundheit, Leistungsfähigkeit und
Vitalität mit professioneller Betreuung und modernen Trainingsgeräten.

Jetzt Gasttraining sichern!

Orangenhaut nein danke!

Dass man bei vielen Frauen Cellulite sehen kann, liegt am höheren Fettanteil im Gewebe – gerade an Oberschenkeln und Po, wo sichauch gerne Reiterhosen ansiedeln. Zu allem Übel kommt, dass das weibliche Bindegewebe den Fettzellen aufgrund seiner Struktur wenig Widerstand entgegenbringt. Wachsende Fettzellen können so richtig schön nach außen drücken. Messungen zu Folge haben 80 % der Frauen mit der Orangenhautproblematik zu kämpfen.

Die Maßnahmen gegen Orangenhaut
Je mehr Fett in den Zellen eingelagert wird, umso größer ist der Druck, den sie auf das umliegende Gewebe ausüben. Derjenige, der viel Zucker, Fett, Salz, Kaffee und Alkohol zu sich nimmt, bekommt sein Fett nie weg. Ernährungstipp vom Experten: ausreichend Vitamine und Mineralstoffe zu sich nehmen.

cellulite02

 

 

 

cellulite01


Nichts ist übrigens schlimmer als ein Auf und Ab beim Gewichts-Jo-Jo. Crashdiäten schütten frei Radikale aus und schwächen die elastischen Fasern des Gewebes. Wenn die Fettzellen erneut gefüllt werden, ist das Bindegewebe überfordert. Die Umstellung in der Trainings- und Ernährungsplanung kann hier zu einem sichtbar besserem Hautbild führen.

Muskeln machen schlank
„Nicht Diäten sondern kontrolliertes Kräftigungstraining ist das wirksamste Mittel gegen Übergewicht, Verfettung und Cellulite“, so Frau Prof. Dr. med. Elke Zimmermann Universität Bielefeld.

 

 

Rolle-Band-Massage

Eine glatte Haut ohne Falten und unliebsame Fettpölsterchen gehört heute zu einem gepflegten Aussehen. Wer mit Sport und körperlicher Anstrengung weniger am Hut hat, kann sein Ziel vom wohlgeformten Körper mit Hilfe von speziellen technischen Beautygeräten erreichen.

Mit Band- und Rollenmassage rücken Sie der Cellulite auf den Pelz, ganz ohne eigenes, anstrengendes Zutun.  Die Hautschichten werden besser durchblutet, der Stoffwechsel und der Lymphfluss aktiviert. Dadurch strafft sich auch die Haut. Wer selbst noch unterstützend eingreift und seine Problemzonen regelmäßig massiert und cremt, kann den Erfolg verstärken. Auch eine gesunde und ausgewogene Ernährung gehört dazu.

 

rolle

 

 

 

Und wenn Sie schon zur Massage zu uns kommen - vielleicht finden Sie ja doch den Weg in den Fitnessbereich und vertiefen die Wirkung mit sportlicher Bewegung. Welche Geräte für Sie geeigneten sind, verraten wir Ihnen gern.